Die Grünen haben ausgedient

Die Grüne Partei der Schweiz hat in mehreren kantonalen Parlamentswahlen verloren. Die Gründe liegen darin, sagen Politologen, dass aktuell wirtschaftliche Themen bei der Wählerschaft im Vordergrund stehen. Die Grünen selbst geben der Nationalbank und deren Entscheidung, nicht noch mehr Milliarden in den hoffnungslosen Währungskampf zu pumpen, die Schuld an der Misere.

Ich gehe jedoch noch einen Schritt weiter und sage: Die Grünen braucht es überhaupt nicht mehr. Inzwischen ist es jedem vernünftig denkenden Menschen klar, dass man Energie in den verschiedensten Formen nicht sinnlos verschwenden kann. Es ist jedem klar, dass fossile Energieträger nicht bis in alle Ewigkeit zur Verfügung stehen. Und jeder weiss um die Gefahren und die ungelösten Probleme von Atomkraftwerken. Das Umdenken und die Suche nach Alternativen haben begonnen. Auch in der Raumplanung denkt man heute anders als vor 20 Jahren. Es wird nicht mehr überall gebaut, die Richtpläne sind korrigiert und tragen der Ökologie Rechnung.

Die Grünen haben ihre Schuldigkeit getan. Wir dürfen uns bei ihnen dafür bedanken, dass sie uns darauf aufmerksam gemacht haben. Ihre Themen wurden beackert, diskutiert, umgesetzt. Die Mission ist erfüllt. Sie können sich zurückziehen. Die Grünen haben ausgedient.

Kommentar verfassen