Wenn Fans keine Fans mehr sind

Im Zusammenhang mit dem Hooligan-Konkordat, dem der Kanton Luzern beigetreten ist, gilt nun für den Zutritt in ein Fussballstadion eine Ausweispflicht. Diese Massnahme gründet unter anderem darin, dass man Personen, die mit einem Stadion-Verbot belegt sind, identifizieren und den Zugang in die Arena verwehren kann.

Nun hat der Fanclub-Dachverband United Supporters Luzern zum Spielbesuch-Boykott aufgerufen. Weil die Sicherheitsvorkehrungen mit dem Konkordat verschärft wurden, werden die «Fans» dazu angehalten, die Spiele des FC Luzerns nicht mehr zu besuchen. Gemäss der Neuen Luzerner Zeitung blieben bei der Partie FCL : FCZ gut 300 Fans fern. Für das nächste Heimspiel, jenes gegen den FC Thun, ruft der Fanclub dazu auf, ohne entsprechende Ausweisdokumente zu erscheinen.

Selber schuld

Doch statt solch dümmliche Reaktionen zu propagieren, sollten die Fanclubs jetzt einfach die Klappe halten. In der Vergangenheit wurde so oft versucht, Lösungen für die Gewaltexzesse rund um Fussballspiele zu suchen. Aber nichts fruchtete. Überall stellten sich die «Fans» quer. Durch die fehlende Kooperation seitens der Fanorganisationen wurde der Staat nun dazu gezwungen, eigene Massnahmen zu ergreifen. Die sogenannten Fans sind ganz alleine dafür verantwortlich, dass so ein Hooligan-Konkordat entstehen musste und jetzt umgesetzt wird.

Boykott trifft die falschen

Zudem schaden die «Fans» mit ihrem saublöden Boykott einzig und alleine ihrer eigenen Mannschaft, welcher sie ja eigentlich den Rücken stärken möchten oder sollten. Was die United Supporters Luzern jetzt veranstalten, hat mit Support überhaupt nichts zu tun und ist schlicht und ergreifend nur peinlich.

2 Responses

  1. swissness 22. Februar 2013 / 10:47

    Was soll dieser Blödsinn?? Wer nichts zu verbergen hat, der muss sich auch nicht vor der Ausweiskontrolle fürchten!! Wie wenn nicht durch eine Ausweispflicht, soll man hier die Schwarzen Schafe ausfindig machen?? Solche Kontrollen sind den Fans zuzumuten, da schließlich die Allgemeinheit schon genug für Sportanlässe zu berappen hat. Für einen echten Fussball- und Sportfan mit guten Absichten sind solche Kontrollen kein Problem!!

  2. Alexander Limacher 24. Februar 2013 / 17:31

    Für einen echten Fussball- und Sportfan mit guten Absichten sind solche Kontrollen kein Problem!!

    Der Meinung bin ich auch. In Luzern wird die Ausweispflicht nicht nur für die Stehplätze gelten, sondern für sämtliche Sektoren. In Luzern werden wir also beobachten können, wie das Publikum darauf reagiert.

Kommentar verfassen