Extrablatt Volksbefragung: Generelle Abschlussprüfung

Im Extrablatt (Februar 2013) der SVP kann der Leser an einer Volksbefragung zum Thema «Familie und Bildung» teilnehmen. Ich tue das. Öffentlich.

Generelle Einführung einer Abschlussprüfung nach Unter- und Oberstufe

Schülerinnen und Schüler der Volksschule haben in der ganzen Schweiz Abschlussprüfungen zu bestehen, nämlich:

  • eine Abschlussprüfung am Ende des sechsten Schuljahres für die Niveauzuteilung in der Oberstufe
  • eine Abschlussprüfung nach dem neunten Schuljahr, welche Lehrmeistern als Qualifikationshilfe für Lehrlinge dient und das Lehr- und Ausbildungsverhältnis auch salärmässig beeinflussen kann.

Gegen eine «Übertrittsprüfung» am Ende der Primarschulzeit für die Niveauzuteilung in der Oberstufe gibt es, zumindest aus meiner Sicht, nichts einzuwenden. Auf der anderen Seite jedoch kann ich nicht beurteilen, ob der prüfungsfreie Übertritt nicht auch funktioniert. Mindestens, wenn während dem Jahr Zeugnissnoten zur Beurteilung der schulischen Leistungen der Schüler erteilt werden. Ein Stufenwechsel ohne Benotung halte ich für ungeeignet.

Ich befürworte die «Übertrittsprüfung».

Prüfungen müssen einen Sinn haben. Es kann darum gehen, am Ende eines Themas den Wissensstand zu überprüfen. Oder es geht darum, zu überprüfen, ob ein Schüler die Voraussetzungen für eine weitere Schulstufe (Oberstufe, Kantonsschule, Universität) erfüllt. Die «Gymiprüfung», oder «Übertrittsprüfung» ist nichts anderes, als eine Aufnahmeprüfung für die nächste Stufe. Was aber eine Abschlussprüfung nach der Oberstufe bringen soll, erschliesst sich mir nicht.

Für die Beurteilung der Lehrmeister, ob ein Schulabgänger als Lehrling geeignet ist, dürften die Zeugnisse genügen. Je nach Art der Berufswahl müssen sich die potentiellen Lehrlinge vielleicht sogar einem separaten, von der Branche kreierten, Eignungstest unterziehen. Das dürfte sinnvoller sein.

Überhaupt nicht akzeptierbar ist, dass künftige Lehrlinge anhand ihrer Schulzeugnisse entlöhnt werden sollen. Wenn man das Gehalt eines Lehrlings an seine Leistungen in der Schule knüpfen will, dann soll das bitte mit den erbrachten Leistungen in der Berufsschule geschehen – aber ganz sicher nicht mit denen der Volksschule.

Ich befürworte die Abschlussprüfung nach der Oberstufe nicht.

Und deshalb befürworte ich diese Massnahme in der Summe nicht.

Kommentar verfassen