Extrablatt Volksbefragung: Noten

Im Extrablatt (Februar 2013) der SVP kann der Leser an einer Volksbefragung zum Thema «Familie und Bildung» teilnehmen. Ich tue das. Öffentlich.

Leistungen sind auch durch klare Benotungen auszuzeichnen.

Die Benotung schulischer Leistungen spornt an und hilft, frühzeitig Schwächen zu erkennen, um Verbesserungen zu ermöglichen. Schulleistungen sind deshalb zu benoten.

Schulnoten tragen sicher ihren Teil zur Motivation bei. Mit einer Note erhält der Schüler eine klare Ansage, was seine Leistung betrifft. Der Schüler weiss nach jeder Prüfung, wo er steht. Und er kann seine eigene Leistung auch mit seinem Mitschülern vergleichen. Auch wenn das noch so viele Bildungsromantiker stört, aber die Kinder wollen sich untereinander messen, suchen die Konkurrenz. Mit einer Beurteilung in Berichtsform können sie sich untereinander nicht vergleichen. Wobei eine schriftliche Beurteilung in Form eines Berichtes zum Beispiel als Ergänzung zu den Semester-Zensuren sicher nützliche Zusatzinformationen beinhalten kann. Aber eine schriftliche Beurteilung kann die Schulnote nicht ersetzen.

Ich befürworte diese Massnahme.

Kommentar verfassen