Fehler

Natürlich, Menschen machen Fehler. Die einen mehr, die anderen weniger. Einige machen sogar sehr schwerwiegende Fehler. Schwerwiegend aus Sicht der Gesellschaft oder nach dem Strafgesetzbuch. Die meisten dieser Menschen werden bestraft. So wie es das Gesetz vorschreibt. Denn bei solchen Fehlern ist es meist nicht schwierig, das Strafmass zu finden. Es sind katalogisierte Fehler. Dafür wird man katalogisiert bestraft. Das muss so sein.

Doch wie ist das bei den anderen Fehlern? Diese nicht juristisch geregelten Missgeschicke, welche manchmal gar nicht als Fehler erkennbar sind, sondern die sich erst später als solche herausstellen. Manchmal sind es falsche Entscheidungen, manchmal sind es unterlassene Taten, manchmal sind es einfach nur Worte. Manchmal geschiet dies aus falschen Annahmen heraus, manchmal spricht der Poet von Schicksal. 

Dafür wird man vom Leben bestraft. Aber wie hoch darf diese Strafe sein? Und weshalb gibt es dabei keine Verteidigung? Kann ein Mensch soviele kleine Fehler machen, dass ihm gar keine Begnadigung mehr zuteil werden darf? Vielleicht ja. Und vielleicht muss man sich einfach damit abfinden. Doch, ist das jetzt auch wieder ein Fehler?

9 Responses

  1. Leni 28. Februar 2009 / 10:05

    What the heck are you talking about???

  2. limi 1. März 2009 / 21:55

    about life and the little mistakes we do

  3. Leni 2. März 2009 / 21:41

    Yes, I got that…! But what exactely is it, that you mean???

  4. limi 2. März 2009 / 23:50

    oh, several things …

  5. Leni 4. März 2009 / 06:51

    Oh come on, be a little bit more specific!!!!

  6. limi 4. März 2009 / 10:22

    i’m not sure, could be also a mistake …

  7. Leni 4. März 2009 / 22:44

    *grrrrr* and why are you so afraid of making mistakes? Isn’t making mistakes better than not even trying anything????

  8. limi 5. März 2009 / 22:18

    i am not afraid of making mistakes – but sometimes a little bit success would not be bad.

  9. Leni 6. März 2009 / 22:55

    whatever!!! 😀

Kommentar verfassen